´´
Der andere Fokus beim Angeln

Ob man nun im Internet auf Angelwebseiten unterwegs ist oder aber auch Printmagazine und Zeitschriften rund um das Hobby Angeln ansieht, es geht fast immer darum einen noch attraktiveren Köder zu finden, eine fängigere Köderführung zu versuchen oder Materialien anzupassen um mehr oder größere Fische an den Haken zu bekommen und erfolgreich an Land bringen zu können. Letztendlich geht es immer darum noch „erfolgreicher“ zu sein beim Angeln.

Einen anderen Fokus findet man häufiger bei älteren Anglern, die sich zum gemeinschaftlichen Angeln am Wasser treffen. Teilweise werden sogar ganze Wochenenden oder Wochen mit Zelt oder Wohnwagen am Wasser verbracht. Teilweise gerät das Angeln selbst sehr schnell in den Hintergrund und es geht mehr um Gemeinschaft, Spaß zu haben und zusammen in der Natur zu sein. Diesen Beitrag weiterlesen »

Nicht nur für die Haltung von Welsen im Aquarium sind Welshöhlen eine attraktive und sinnvolle Möglichkeit zusätzliche Versteckmöglichkeiten zu schaffen. Ob andere Fischarten, Zwerggarnelen oder kleine Krebse gehalten werden, Welshöhlen diesen ihnen als Rückzugsort und werden fast immer sehr schnell und gerne angenommen. Im Folgenden wollen wir darauf eingehen, wie man aus den unterschiedlichsten Materialien selbst Welshöhlen herstellen kann. Diesen Beitrag weiterlesen »

Jeder Angler weiss das sich Karpfen durch Futter anlocken lassen. Beim Anfüttern wird an einer Stelle des Gewässergrundes ein Futterteppich erzeugt, der die Karpfen dazu bewegt diese Stelle häufiger aufzusuchen und dort intensiver nach Futter zu suchen. Jedoch ist es damit nicht getan etwas Futter ins Wasser zu werfen. Erfolgreiches Anfüttern erfordert viel Erfahrung und Hintergrundwissen über die Karpfen. Im Folgenden geben wir viele Tipps und Hintergrundinformationen die den ein oder anderen Karpfen mehr an den Haken bringen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Barsch ist ein sehr beliebter Speisefisch, welcher auch Größen von über 40cm erreichen kann. Er ist ein Raubfisch und gehört ebenso wie der Zander zu den Barschartigen Fischen. Das Schöne an den Barschen ist, dass diese recht einfach gefangen werden können. Hierfür können viele Köder, wie z.B. ein Wurm oder ein kleines Rotauge bzw. ein kleiner Barsch Köderfisch verwendet werden. Auch sehr beliebt ist das aktive Angeln auf Barsch. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wer gerne zum Segeln geht kann dies sehr gut mit dem Angeln verbinden, denn hier ist es durchaus möglich einzigartige Fische zu fangen. Mein persönliches Highlight dabei ist das Angeln in einer Bucht vor Anker. Stellt euch einmal vor, wie schön es ist, wenn ihr in einer malerischen Bucht geankert habt und es um das Boot herum nur so von Fischen wimmelt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Um in Deutschland an einem Angelsee angeln zu dürfen benötigt man zum einen Angelschein und zum anderen eine Angelerlaubnis für das jeweilige Gewässer. Der Angelschein kann nach einer Schulung mit anschließender Prüfung erworben werden und bescheinigt dass der Angler das nötige Fachwissen über Gerät, Fischarten, Wasserchemie und gesetzliche Vorgaben hat. Die Angelerlaubnis ist in der Regel beim Gewässereigentümer oder Betreiber erhältlich. Diese erlaubt dem Angler an einem festgelegten Tag oder einem Zeitraum an genau diesem Gewässer zu angeln. Der entrichtete Betrag wird vom Betreiber meist dafür verwendet um das Gewässer zu pflegen und regelmäßig mit Jungfischen zu besetzen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Unter den Welsanglern heiß begehrt wurde am 20.03.2014 im Mincio, einem Fluss in Italien ein Mandarinwels mit einer Größe von 1,04 Meter gefangen. Wie man auf den Bildern sehen kann weist dieser Mandarinwels eine besonders ausgeprägte Gelb-/Goldfärbung auf. Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Fisch Karpfen ist wohl der begehrteste Zielfisch in unseren heimischen Gewässern. Seite enorme Kampfkraft beim Drill und sein hohes, zu erreichendes Körpergewicht machen den Karpfen zu einem ganz besonderen Fisch. So breit wie die Palette an Karpfenködern, so vielfältig sind auch die Angeltechniken mit denen man dem Karpfen nachstellen kann. Diesen Beitrag weiterlesen »

1) Standorte der Zander: Beim Ansitzangeln befischt man nur einen sehr kleinen Bereich am Gewässer. Da ist es umso wichtiger einen Angelplatz zu wählen, an dem auch Zander vorhanden sind. Zu empfehlen sind vor allem stark abfallende Kanten, Unterwassergräben und Unterwasserplateaus. Generell kann man sagen das speziell die auffälligen Bereiche im Gewässer, die von der normalen Gewässerform abweichen interessant sind. Ob Wassereinläufe, kleinere Inseln oder Geröllansammlungen. Solche Stellen ziehen die Zander magisch an. Diesen Beitrag weiterlesen »

Angeln ist ein Hobby welches dem Menschen Erholung, Entspannung und Nähe zur Natur vermittelt. Nach einem anstrengenden Arbeitstag die Ruhe am Angelsee zu genießen sorgt dafür, dass man am nächsten Tag wieder bestens gelaunt und mit freiem Kopf die Aufgaben des Berufsalltags meistern kann. Wie bei allen Hobbies gibt es auch unter den Anglern solche, die ab und an mal bei schönem Wetter für einige Stunden an den Angelsee fahren, und andere, die jede freie Minute am Wasser verbringen. Bei solch begeisterten Anglern wird das Angeln nicht nur an den Wochenenden und an Feiertagen zur Lieblingsbeschäftigung, sondern Diesen Beitrag weiterlesen »