´´

Seit einiger Zeit liest man immer häufiger vom Drop Shot Angeln. Auch an den heimischen Gewässern sieht man Angelkollegen häufiger mit komischen Montagen Angeln. Bei einer Rückfrage erhält man dann häufig die Antwort das es sich um eine Drop Shot Montage handelt. Drop Shot Angeln ist ein Begriff der zwar fast jedem bekannt ist, doch nur den wenigsten Anglern sind die Vorteile, die Grundsätze und die Details der Angeltechnik bekannt. Im Folgenden geben wir einen kurzen Überblick über die Angeltechnik Drop Shot Angeln, ihre Vorteile und die Köder und Montagen.

Die Angeltechnik des Drop Shot Angeln
Das Drop Shot Angeln ist eine Variante des Spinnfischen. Beim Spinnfischen können große Gewässerabschnitte nach den Zielfischen, meist Zander, Hecht oder Barsch abgesucht werden. Auch beim Drop Shot Angeln wird der Köder über große Strecken im Gewässer geführt, somit eignet sich auch diese Angeltechnik um das Gewässer nach den Raubfischen abzusuchen. Doch worin genau besteht nun der Unterschied zwischen dem Drop Shot Angeln und dem Spinnfischen?
Beim Spinnfischen ist am Köder der Haken und meist ein Gewicht montiert, beim Gummifisch ist ist es der Jigkopf, beim Spinner ist es das Gewicht des Rotorblattes und beim Blinker das Blatt. Bei all diesen Ködern führen Spinstopps dazu das der Köder zum Gewässergrund absinkt. Beim Drop Shot Angeln hingegen wird das Gewicht – das sog. Drop Shot Blei – über einen Seitenarm am Köder befestigt. Der Köder hat nur ein sehr geringes Eigengewicht und wird dann bei Spinnstopps bis auf die Länge des Seitenarmes Richtung Gewässergrund gezogen. Durch das geringe Gewicht des Drop Shot Köders schwebt der Köder dann 15 oder 30 Zentimeter, je nach Länge des Seitenarmes, über dem Gewässergrund. Durch kleinste Zitterbewegungen mit der Rutenspitze kann dem Drop Shot Köder, der meist aus einem sehr weichen Material Leben eingehaucht werden. Auch sehr schwache Unterwasserströmungen sorgen dafür das sich der Köder naturgetreu an einer Stelle steht und sich zart bewegt. Bei dieser Art zu Angeln wird der Köder im Zeitlupentempo eingeholt. Dieser Vorgang wird zudem noch durch zahlreiche, auch länger andauernde Spinnstopps unterbrochen. So kann das Einholen des Köders über 30 Meter auch mal 5 Minuten in Anspruch nehmen. Dies ist wohl der Hauptunterschied zwischen dem Drop Shot Angeln und dem Spinnfischen. Beim Drop Shot Angeln ist es möglich den Köder an einer Stelle nur wenige Zentimeter über den Gewässergrund verharren lassen, was beim Spinnfischen nicht möglich ist. Diese besonders natürliche Köderpräsentation ist wohl auch dafür verantwortlich das das Drop Shot Angeln so erfolgreich ist.

Köder beim Drop Shot Angeln
Im Angelshop werden die unterschiedlichsten Köder zum Drop Shot Angeln angeboten. Fast allen Ködern ist gemein, das sie aus einem sehr weichem Gummimaterial bestehen. Dies nötig um die natürlichen Bewegungen eines Kleinfischen nachzuahmen. Durch das weiche Material kann der Angler dem Drop Shot Köder schon durch das Zittern der Rutenspitze eine natürliche Bewegung verleihen. Durch geringe Unterwasserströmungen werden die Flossen des Köders bewegt und das Bild eines natürlichen Beutefisches imitiert.
Die Formen der Drop Shot Köder sind meist eher schlanke Fisch oder Froschimitate aus Gummi. Auch Wurmformen sind beim Drop Shot Angeln sehr beliebt. In der Regel werden beim Drop Shot Angeln Gummiköder verwendet, doch es spricht auch nichts dagegen einen natürlichen Beutefisch oder einen dicken Tauwurm als Köder zu verwenden.
Die meisten Drop Shot Köder sind gesalzen. Was auf den ersten Blick etwas verwunderlich klingt macht bei genauerer Betrachtung Sinn. Die Drop Shot Köder werden nach der Fertigung mit einem speziellen Salz behandelt. Dies sorgt dafür das der Raubfisch nach einem Biss den Köder einen winzigen Augenblick länger im Maul lässt vor der merkt das es ein Gummifisch ist. Diese kurze Zeit verschafft dem Angler einen winzigen Vorsprung, indem er einen kräftigen Anschlag setzen kann.
Es sei jedem Angler empfohlen des Drop Shot Angeln einmal auszuprobieren. Auch wenn es sich anfangs etwas untypisch anfühlt den Köder so langsam einzuholen wird der Erfolg sehr schnell überzeugen. Das Drop Shot Angeln ist eine interessante Alternative zum Spinnfischen, die sehr fängig ist.